14.10.02 Und wieder wird eine nützliche Schweineherde durch´s Dorf getrieben, in Form von e-Mails an Botschafter, Richter,Osama,Bürgermeister.                                                             

Gesegnete Mahlzeit

Thomas "Bundy" Gossmann

The man who met Mohamed Atta

 

Thema:Berlin,Osama,SaddamDatum:14.10.02An:letters@nytimes.comKopie an:mycomedia@aol.com

To NYTimes: below letter to US Berlin and Osama
To Paul Stamets: Thanks for Your Higher Mushroom agar, it took only 3 days this time! Maybe they have changed laws or customs procedures.
Last time I had to wait one and a half year, then they said: "Well, we´ve examined the agar and it´s not prohibited. We destroyed the rest of it. Next time You order we have to examine it again."
As You can see at fungi.de etc I try to apply Your Attitude "bringing the art and science of mushroom growing from secret chambers to the public user"(foreword Cultivator) to the fields of economy, physics, politics.
F.e. how people make their own energy, currency, scientific jihad or ecological inquisition.
(Brezinski I think said Germany is a tribute paying colony, now we collaborate with Muslims, Chinese and Kuba.)
This attitude of not hiding information important for production and society is also a very german way. Together with Schroeders no-troops-to-Iraq german way this leads to an alternative handling of SaddamH.: He will be matched for his historical role he claims, f.e. what his neighbours think about it, and what it means to the people.

--Email to US-embassy Berlin:

Part 4 PISA/Atta/Saddam/Schröder/ God´s own campaign

Schreiben an Mayor Kassel und Auszüge inq.de, aktuell:
Thomas Gossmann
Fiedlerstr.102
Kassel, 30.9.02 Steinpilz.com

An Oberbürgermeister Lewandowski, Große Koalition, Rathaus Kassel

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,
als Exponent der "Dichter und Denker" habe ich nachfolgend einige Forderungen und Lösungsvorschläge.
Ich habe 1984 an der Jakob-Grimm-Schule KS Abitur gemacht (Note 1,6 mit 20% Fehlstunden ) sowie ein viertel Abitur in Amerika (Winston-Churchill-High, Alberta), in 3 Monaten 1981. Ich gehöre zu den Schülern für die es unvorstellbar war, dass Alberta auch nur in der Nähe von Deutschland rangiert.
Jetzt liegt aber Alberta in der Pisa-Studie auf einer der ersten Plätze, also liegt Hessen offensichtlich nicht mehr dutzende Plätze vor Alberta !!! Dieser abscheuliche Tatbestand ist Beweis für eine gezielte Verschwörung gegen intelligente, selbständige Deutsche, damit die nach Amerika abwandern. Viele Beamte geben es sogar zu, dass noch Besatzungsrecht herrscht und der Staat nicht den Interessen der Bevölkerung dient. Damit ist jedoch bald Schluss, denn bei der UNO wurde die Ablösung Ihres BRD-Terrorregimes beantragt. Der nötige politische Druck wurde von meinem Freund Mohamed Atta erzeugt, den ich 1996 in Kassel kennenlernte. Damals hat er sich wohl gemerkt, dass hier, wie in Ägypten, intelligente gemeinschaftswichtige Leute von einer Besatzungsdemokratur geknechtet werden. Später kam wohl noch die Schlussfolgerung dazu, dass die USA dahintersteckt und man etwas dagegen tun muss, im Rahmen eines göttlichen Plans.
Erinnern Sie sich noch an Greenpeace, die sind immer wie aufgescheuchte Hühner herumgelaufen: "5 vor 12 ! 5 vor 12 !!". Jetzt ist es 5 nach 12, die Hälfte der Arten und Landschaften sind zerstört und man will einige Mrd. Menschen verrecken lassen bevor es besser wird. Seitens der gehobeneren Hausbesitzer wird deshalb eine überzeugende Erklärung erwartet, warum man sie am Leben lassen soll.
Vorher kann ich auch nicht mit Ihnen direkt verhandeln.
Zur Wiedereinsetzung meiner Menschenrechte ist, neben der Aberkennung der Beamtenschaft durch die UNO, folgende Prozedur nötig: Rückgabe der beschlagnahmten Papiere und Aufbau eines Arbeitsplatzes in Kooperation mit der Stadt. Als kostengünstiger Arbeitsplatz soll ein anderweitig nicht verwendbares Grundstück seitens der Stadt zur Verfügung gestellt werden, für eine Aktion von Künstlern und Wissenschaftlern:
"Ein Haus für Afghanistan". Dabei geht es um die Entwicklung und Bereitstellung von effektiven nachhaltigen Techniken.
Wie Sie vielleicht gehört haben, hat die US-Armee bei der Elektronik 10 Jahre Entwicklungsvorsprung vor dem offiziell Möglichen. Im Bereich der Energietechnik beträgt der Vorsprung anscheinend über 50 Jahre! D.h. der ganze Ärger mit Öl, Geld, Umwelt, Arbeitsplatz, Wirtschaft, Konjunktur etc. wäre überhaupt nicht notwendig gewesen.
Seit ca. 20 Jahren versuchen nun die USA, langsam die unterdrückten Zukunftsmöglichkeiten ins Blickfeld der Öffentlichkeit zu rücken, mit Filmen, Serien, Halbwahrheiten. Seit 1996 gibt es auch eine offizielle Stellungnahme von Armeewissenschaftlern über einen Nutzenergiewirkungsgrad über 100% (d.h. eine neue, nicht an Treibstoff gebundene Energiequelle), seit 2000 auch einen Bericht auf einer nichtöffentlichen Universitäts-Internetseite.
Im Energie- und Landschaftsbereich kann ich hier eine entsprechende Kompetenz aufbauen, so dass dann später die Stadt auf eine Rückgabe des Grundstücks verzichten kann, und ich es würdig im Namen der vernachlässigten Wissenschaftler entgegennehme (auch z.B.als anerkanntes Beuys-Institut).
Stichworte zur Austattung des Grundstücks: Geringe Betriebskosten; Hausbau mit Spenden gesichert; Anlaufstelle für Arbeitslosen- und Wissenschaftlerinitiativen; Firmengründungen; Globalisierungsdiskussion.

Bezüglich der Formalitäten sollte die Stadt bei mir ein Interesse an einem neuen Wissenschaftszentrum "Afghanistan-Haus" bekunden und einen Referenten beauftragen.

Hier noch Beispiele für typische Kasseler, über die ich privilegiert sein muss:
-Personalchefinnen und Gewerkschafter haben sich nicht aktiv genug für das Teilzeitarbeitsrecht der unternehmerisch Begabten eingesetzt.
-Im Arbeitsamt hätte ich schon in den 80er Jahren mit einfachen Computern ein realitätsgerechtes internes Informationssytem aufbauen können, dort war aber kein Interesse an Realitätssinn vorhanden.
-Bei VW war die Arbeit unzumutbar: Um nicht über 175% Arbeitsleistung zu kommen (Fairness, Akkord nicht hochtreiben) musste ich täglich 1 1/2 Stunden Zeit totschlagen, obwohl ich eigentlich keine habe. Jahre später bestätigten mir zugezogene Thüringer, was ich nicht glauben wollte: Bei VW haben sie tatsächlich 50% Arbeitsleistung als 100% umdefiniert, dadurch erhält jeder Arbeiter 200% Lohn, so dass sie draußen den dicken Mann spielen können bis man das beendet.

Da mich Ihr Terrorstaat derartig misshandelt hat, dass es 15 Jahre gedauert hat bis ich in Kassel eine Wohnung bekommen habe, brauche ich ja wohl nichts weiter hinzuzufügen, außer vielleicht das ABC.

Ich nehme an, Sie wollen friedlich weiterleben, ohne dass Ihr Staat den Terror ausübt, aber es liegt halt noch keine Begründung vor.
Ich erwarte Ihre Antwort, zwecks meiner Existenzgründung. Dann kann ich hoffentlich bald mal rausfahren, z.B. mal gucken ob das stimmt mit der Mauer.
Mit freundlichen Grüßen
TG

9/11 conspiracy theories status:
Some simple theories were obviously falsified by reports lately seen on german TV, like:
"The collapsing was too perfect for that impact"
"They forgot the torque in this partly simulated impact"
These are partly due to the huge size of the building.
When they released 3 pictures of the Pentagon impact video, I stated that this does not yet look hydrodynamically convincing to me, but now, with more publications, the strange impression seems due to two facts: slow camera and maybe they took out the very picture, because of reverence or active shielding.
-So the remaining, stabilized theory is of course "Bush´s Lihop", wherein Bush is meant as president, not necessarily initiator. Some crazy departments knew more or less, and instead of preventing, they needed it.
Maybe the mujadin thought:
"Well, we know it´s Lihop, but we give You Lihop anyways."
BUT: There is one severe hint, that this might have been a different story, with a more active THIRD PARTY.
A colleague of Schröder, former german secretary of science Bülow, still is on tour and tells everybody, the plane flew a 7g-curve and that´s a proof for remote control. Consequently,many people in Germany don´t believe You anymore. If You are interested in this conflict, maybe it´s a good idea if I seriously ask Bülow if he has somehow gone crazy or unserious, and send a report to the embassy.

--Email to Osama:
Thema: Message To Osama
Datum: 14.10.02
An: supportnet@aljazeera.net

Message to Osama bin Laden
Dear Al-Kaida, Mujadins, Muslims,
You´re right, the USA have caused much more trouble in the world than Islam nations, ask Greenpeace for example.
In case of attacks in Germany, please concentrate on Ramstein areas (in case of attack on Iraq) and on people which do not help to find out the home addresses of german soldiers which shoot at You outside Kabul.
Inside Kabul the german soldiers may become part of a political plan. At http://inq.de ,aktuell I offered a new Afghanistan-Meeting in Germany, including Taliban. The following activities can be achieved with this conference. These activities can start before the german officials give permission, and later they will somehow allow a conference which somehow includes Taliban:
1. new energy sources, end of oil era: This can be done on private basis in Germany. I can be adviser for scientific part of Jihad, and help a student group to build such energy machines. This energy used for desalting water is the only way to green the desert (except maybe HAARP-related technologies, which I don´t trust yet).
The deal with Europe can be: Fixed oil prices while the old engines in Europe are replaced, and with the money You can green the desert and build up other economy than oil business.
2. attitude:
-Taliban-Improvement: I heard the Taliban were too strict to the Afghan people. They brought peace, but the living was not very good then (worse than necessary). Here are some economic suggestions, which may be useful when inhabitants and Taliban sit together in the country:
Heroin: Cut out the dealers, f.e. when producing for Germany. I mention this, because it´s a small, but correct part of economy. Doctors can use it here, so the addicts receive clean stuff and can slowly reduce their dosis, and stop being criminal.
Foreign help (food,stuff, money): Fair distribution to inhabitants, by leaders and Taliban. This fair, documented distribution is condition for complaints about broken UN-promises etc.. Then western people can demonstrate in western cities against mistakes which are obviously not made by afghan people.
Western returners: Must give money for economic Jihad. Those who come back must help building up afghan production without international debts.
Oil: It seems they now use Turkey for squeezing out oil, harhar.
The key for possible future afghan economy is a water pipeline like pictured at inq.de, west of Karachi. Condition for this concentration of economic jihad people is a free energy machine, see above, student group.
-Women-Improvement
-India: Water as pictured takes the economic pressure out of the conflict. Spiritual discussion: Some old stories may been distorted or misunderstood. Today economy and the total superiorness of mind over matter and even somehow time shall be the main themes. And of course preparing to meet ETs, maybe they know more about God.

Sincerely
Thomas Gossmann
Ecological Inquisition http://inq.de
Kassel, Germany, Oct.02

 

Von den Sept.-u.Okt.-Schreiben wurde das an Amtsrichter B als einziges nicht abgesendet, da man dort keine e-mail hat und jedes Schreiben als reinen Verfahrensbestandteil sieht.

Als Bestandteil des "Prozesses" wurde folgendes Schreiben bei Gericht eingeworfen:

 

An Amtsrichter B**[von Strato zensiert]       14.10.02   Aktzch.

Sehr witzig, dass Ihre Geschäftsstelle die Einladung 8 Wochen einbehalten hat, damit ich keine Zeit zur Vorbereitung hatte.

Bis jetzt habe ich herausgefunden, dass Sie garnicht für mich zuständig sind, da ich keinen BRD-Ausweis besitze, sondern direkt bei der Meldestelle 12, Alliierte Behörde, als deutscher Bürger nach dem Reichs-Staatsangehörigkeitsgesetz gemeldet bin.

Da Sie an einer völkerrechtswidrigen Verschwörung (Beleg: Aussagen Ihrer Beamten, dass "noch Besatzungsrecht herrscht und man das den Leuten nicht erzählen darf", Anlage 1 Rechtsgrundlagen) teilnehmen, wenn Sie noch mal illegale Pistolenmänner auf mich hetzen, habe ich vorsorglich im Internet ausgiebig zu Ihrer Exekution aufgerufen.

Siehe auch beiliegender Brief an Oberbürgermeister (Anlage 2), wie Ihr Scheissstaat den totalen Beamtenhass auslöst.

Offenbar hat der dicke Direktor versäumt, Ihnen zu erklären, dass ich schon aus medizinischen Gründen die Fressen nicht mehr sehen darf. Ich habe mit seinem Psychologen selbstverständlich vereinbart, dass ich mich bei Kontakt mit der Polizei zurückhalte, aber auch von Ihrer Seite ist jede solche Begegnung strikt zu vermeiden, sonst gibt´s wieder ein Unglück. Dazu gehört auch die Freigabe des Führerscheins, damit Begegnungen mit Ihren "Polizisten" reibungslos verlaufen.

Ansonsten verbitte ich mir weitere Belästigungen, kümmern Sie sich um den BMW-Fahrer, der immer noch frei rumläuft, und um Prügelbullen.

Wenn Sie und Kollegen weiterhin Leute wie mich kaputtmachen, wird auch eine Selektion der Beamten- und Reichenkinder kaum noch möglich sein, dann muss man alle Erblinien ausrotten, damit sie nicht wieder in 100 Jahren mit New Yorker Anwälten ankommen, das ist dann Ihre Schuld, "You stupid piece of shit".

Thomas Gossmann,  Ökologische Inquisition

http://Inquisitionsmafia.de

Kassel, 14.10.02

 

Anzeige in "Fritz", Kasseler Stadtmagazin:

Perry Rhodan Live -Umsetzung in die Realität:

Beginn Heft 1, internationale Organisation mit tausenden von Wissenschaftlern und Bürgerinitiativen

- Freie Energie /Cseti/Fichtenkreis/Volkswirtschaft/ ökologische Inquisition. http://inq.de